Dortmund wieder siebtgrößte deutsche Stadt

Dortmund. Dortmund ist wieder die siebtgrößte Stadt in Deutschland. Obwohl ihre Einwohnerzahl weiter zurückgeht, hat die Stadt mit 576 769 Einwohnern erneut mehr Bürger als Stuttgart. Auch das Vorrücken auf den sechsten Platz, den zurzeit Düsseldorf belegt, scheint möglich.

Wie kam es zum Sprung in der Tabelle? Anfang des Jahres hat Stuttgart eine Zweitwohnsitzsteuer eingeführt – und damit rund 35 000 Einwohner verloren. Die Stadt Dortmund, die zuvor von Essen überholt worden war, hatte so plötzlich wieder mehr Bürger als die Konkurrenz aus dem Ruhrgebiet.

Laut Ernst-Otto Sommerer, Leiter des Fachbereichs Statistik der Stadt Dortmund, könnte Dortmund bald auch den Sechstplatzierten Düsseldorf überholen: „Anders als Dortmund hat Düsseldorf seine Einwohnerzahl seit der Volkszählung 1987 einfach durch Hinzurechnen der Zuzüge und Geburten und Abrechnen der Wegzüge und Todesfälle fortgeschrieben,“ erklärt er. Deshalb sei die Düsseldorfer Einwohnerzahl vermutlich deutlich zu hoch, da sich viele Leute bei einem Wegzug nicht abmeldeten.

Vor Dortmund und Düsseldorf liegen mit großem Abstand Frankfurt sowie die vier Millionenstädte Köln, München, Hamburg und Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.