Luft im Ruhrgebiet besonders dreckig

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz hat eine Überschreitung der Luftverschmutzungsgrenzen im Umfeld von stahlverarbeitenden Betrieben in NRW festgestellt. Die Bilanz zur Luftqualität für das vergangene Jahr wies in Krefeld, Bochum, Duisburg-Untermeiderich und Bottrop Überschreitungen auf.

In der Nähe von stahlverarbeitender Industrie war die Nickelkonzentration besonders hoch und Benzapyren-Werte waren in der Nähe einer Kokerei deutlich überschritten. Nickel kann beim Menschen Allergien auslösen, Benzapyren verursacht Lungenkrebs. Landesweit wurden mit Ausnahme dieser vier Standorte die bis 2013 zu erreichenden Zielwerte der Europäischen Union für Arsen, Cadmium, Nickel und Benzapyren im Feinstaub eingehalten. Alle Jahresdaten zur Luftverschmutzung in NRW unter http://www.lanuv.nrw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.