Dortmund baut Elektromobilität weiter aus

Dortmund. Die Stadt Dortmund startet das Projekt „metropol-E“. Ziel sei es die Elektromobilität weiter voran zu treiben um umweltfreundlichen Verkehr zu fördern, teilte die Stadt mit.

Im Mittelpunkt des Konzeptes steht der Ausbau weiterer Aufladestationen für Elektro-Autos. Zusammen mit einem Energieanbieter soll deshalb die Zahl der Ladestationen in der Stadt auf 130 anwachsen. Aktuell gibt es bereits 72 Stück in Dortmund.

Durch die Investition werde die Stadt zur europaweiten Spitze für Aufladestationen zählen, erklärte ein Sprecher der Stadt. Im Zuge des Projektes sei außerdem geplant, die Dienstwagen-Flotte der Stadt mit Elektro-Autos zu ergänzen.

Das Bundesverkehrsministerium unterstützt das Projekt „metropol-E“ mit rund 4,5 Millionen Euro.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.