Auto fährt in Dortmunder Straßenbahn U41

Ein Verkehrsunfall hat am Donnerstagvormittag für Verzögerungen auf der Straßenbahnlinie U41 gesorgt. Ein Autofahrer ignorierte offenbar ein absolutes Wendeverbot und fuhr dabei in eine Straßenbahn, berichteten die Ruhrnachrichten.

“Meines Wissens nach wurde in der Bahn niemand verletzt”, erklärt DSW-Sprecher Wolfgang Herbrand. Der Unfall ereignete sich gegen 8.50 Uhr zwischen den Haltestellen Grävingholz und Waldesruh. Die Straßenbahn musste danach evakuiiert werden.

Die Fahrgäste würden von Bussen des Schienenersatzverkehrs eingesammelt und weiter transportiert. Während der Unfallaufnahme wurde der Stadtbahn-Verkehr eingleisig an der Unfallstelle vorbeigeführt, weshalb es zu leichten Verzögerungen auf der Linie U41 kam. Seit 9.35 Uhr läuft der Verkehr wieder normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.