NRW.Bank senkt Zinsen für Studien-Darlehen

Düsseldorf. Die NRW.Bank senkt ihren Zins für Studiengebühren-Darlehen. Wie die Förderbank des Landes am Montag mitteilte, wird der Zinssatz von bisher 4,384 auf 3,896 Prozent reduziert. Ab Dienstag, 15. Dezember, könnten die Studenten in Nordrhein-Westfalen ihre Studiengebühren „damit so günstig wie noch nie finanzieren“. Generell sind auf dem Finanzmarkt derzeit die Zinssätze niedrig.

Derzeit decken rund 84.000 Studenten in Nordrhein-Westfalen ihre Studiengebühren mit dem Studienbeitragsdarlehen der NRW.Bank ab, das sind mehr als 22 Prozent der beitragspflichtigen und darlehensberechtigten Studenten im Land. Die Mittel zur Finanzierung der Studienbeiträge nimmt die NRW.Bank am Markt auf. Die derzeitig günstige Zinsentwicklung will die Bank jetzt erneut „in vollem Umfang“ an die Studenten weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.