Klinikum Dortmund pflegt nur noch eine Patientin mit EHEC

Dortmund. Die EHEC-Situation in Dortmund entspannt sich: Das Dortmunder Klinikum behandelt zurzeit nur noch eine Patientin mit dem durch das EHEC-Bakterium verursachten HUS-Syndrom (hämolytisch-urales Syndrom).

Die 63-jährige Frau liegt auf der Intensivstation; sie wurde am Freitagabend aus dem Krankenhaus in Unna übernommen. Zwei weitere Patientinnen wurden unterdessen entlassen, nachdem die Symptome bei ihnen erfolgreich behandelt worden waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.