14. Juni 2006: Damals, als…

…Oliver Neuville das 1:0 gegen Polen erzielte und Deutschland damit ins Achtelfinale schoss.

Die WM im eigenen Land begann für die Deutschen mit einem 4:2-Erfolg gegen Costa Rica. Im zweiten Gruppenspiel gegen Nachbar Polen ging es um den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Aber die deutsche Elf tat sich schwer, lange stand es 0:0. Doch dann bewies Jürgen Klinsmann ein glückliches Händchen bei den Einwechselungen: Der in der 71. Minute gekommene Oliver Neuville erzielte in der ersten Minute der Nachspielzeit das Goldene Tor und stürzte das ganze Land in einen Freudentaumel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.