UDE: StuPa-Wahltermin steht fest

An der Universität Duisburg-Essen (UDE) wird vom 18. bis 22. Juni ein neues Studierendenparlament (StuPa) gewählt. Die Abgeordneten haben sich auf ihrer vergangenen Sitzung einstimmig auf den Termin geeinigt, wie der allgemeine Studierendenausschuss (AStA) mitteilt. Auch der AStA wird an diesen Tagen neu gewählt.

Damit endet die StuPa-Periode nun nach knapp drei Monaten. „Die Parlamentarier haben sich einstimmig für einen frühen Wahltermin entschieden, um nach der letzten, verlängerten Wahlperiode wieder in einen Turnus mit dem Haushaltsjahr zu kommen“, sagt StuPa-Präsidiumsvorsitzender Marvin Matthäus auf der AStA-Homepage. Bei der Wahl im November war es zu Unregelmäßigkeiten gekommen, nachdem der damalige AStA-Referent Jan Bauer eine Wahlurne entwendet hatte, worauf sich die und die Auszählung um zwei Monate verzögerte. Die konstituierende Sitzung fand erst am 16. März statt.

Derweil ist überhaupt noch nicht klar, ob die vergangene Wahl gültig war. Wegen vieler formaler Fehler hatte sich der Urnengang bereits vom Sommer bis zum November hingezogen. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen erklärte den Termin im November schließlich für rechtmäßig und die UDE-Studenten wählten ein Parlament. Der komplette Vorgang wird aktuell noch vom Wahlprüfungsausschuss überprüft. Für den neuen Termin sei deren Bericht laut Marvin Matthäus aber nicht relevant: „Die Ereignisse müssen ordnungsgemäß überprüft werden, aber diese Überprüfung darf keine Verzögerung von demokratischen Wahlen bewirken.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.