Duisburger verdienen am wenigsten

Laut einer Studie des Magazins „Men`s Health“ haben Duisburger das geringste Einkommen der Region. Die Studie führte den Vergleich zwischen den fünfzig größten Städten Deutschlands durch. Verglichen wurde jeweils das Einkommen, das die Bewohner pro Jahr durchschnittlich zur Verfügung haben. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass das Einkommen offenbar sehr stark von dem Ort abhängt, an dem man lebt.

In Hamburg etwa beträgt das Durchschnittseinkommen 23.366 Euro netto. Damit sind die Hanseaten deutscher Spitzenreiter. Dahinter folgen München, Stuttgart und Düsseldorf. Zum Vergleich: In Duisburg beträgt das Durchschnittseinkommen 15.722 Euro. Mit diesem Ergebnis landen die Menschen in der Rhein-Ruhr-Region abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.