RUB und UDE reagieren auf Dioxin-Skandal

Duisburg/Essen/Bochum. Die Hochschulen an Rhein und Ruhr ziehen Konsequenzen aus dem Dioxin-Skandal.

So bieten die Mensen der Universität Duisburg-Essen ab sofort keine Speisen mit Geflügelprodukten mehr an. Die Hochschule hat außerdem ihre Lebensmittelkontrollen verschärft. Die Ruhr-Universität Bochum hat Geflügel zwar noch auf dem Speiseplan, hat aber sich dafür von all ihren Lieferanten garantieren lassen, dass kein Dioxin in Fleisch und Eiern enthalten ist.

Nach Auskunft der Universitäten werden in den Mensen seit dem Dioxin-Skandal nicht weniger Gerichte verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.