Weihnachten ohne Bahnstreiks

Keine Streiks an den Feiertagen: Die Bahn und die Gewerkschaft EVG haben sich auf einen Tarifvertrag geeinigt. Bahnreisende können davon ausgehen, dass es um Weihnachten nicht zu streikbedingten Ausfällen kommen wird.

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG haben sich auf eine Lohnerhöhung von insgesamt rund 5 Prozent geeinigt. Ab April gibt es einen Zuschlag von 2,5 Prozent, ab Januar 2018 kommen weitere 2,6 Prozent hinzu, so EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba.

Parallel zu den Gesprächen mit der EVG laufen Verhandlungen der Bahn mit der Gewerkschaft GDL. Die Gewerkschaft verhandelt für Lokführer und Begleitpersonal und fordert 4 Prozent mehr Lohn. Die GDL schloss Streiks für dieses Jahr aber ebenfalls aus.