Erstmals ökologischer Fußabdruck für NRW errechnet

NRW ist das erste Bundesland, für das ein Wert zum ökologischen Fußabdruck errechnet wurde. Der NRW-Umweltbericht 2016 zeigt: Wir verbrauchen so viele Ressourcen, dass wir eigentlich 3,3 Erden bräuchten, um diesen Lebensstandard aufrechtzuerhalten.

Der Umweltbericht gibt anhand von 30 Indikatoren den Zustand der Umwelt in NRW an. Der Ressourcenverbrauch in NRW liegt demnach über dem Deutschlandwert. Die Hauptursache dafür sei laut NRW-Umweltminister Johannes Semmel der hohe CO2-Ausstoß aufgrund der Kohlekraftwerke.

Weitere wichtige Werte aus dem Bericht: Der Klimawandel ist nachweisbar,  zwischen 1881 und 2015 hat sich die Temperatur in NRW um 1,4 Grad Celsius im Jahresmittel erhöht. Außerdem sind Artenvielfalt, Wälder und Gewässer in kritischem Zustand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.