Semesterticket in Gefahr

Das Semesterticket steht womöglich vor dem Aus. Der Verkehrsbund Rhein Ruhr (VRR) hat den Vertrag zum Wintersemester 2015/2016 gekündigt. Die Kündigung sei ein formaler Vorgang, um die Preise zu erhöhen — heißt es von Seiten des AStA der TU Dortmund. Die Dortmunder stehen nicht allein da. Auch dem AStA der Ruhruniversität Bochum hat der VRR gekündigt.

„Es geht um eine Preissteigerung von insgesamt 43 Prozent bis 2020“, erklärt Moritz Kordisch, Vorsitzender des AStA an der TU Dortmund. „Uns liegt ein neuer Vertrag mit den neuen höheren Kosten vor, aber den akzeptieren wir nicht und gehen dagegen vor. Ein offener Brief wurde bereits verfasst.“ Der VRR habe zwar rein rechtlich gesehen korrekt gekündigt mit Vorlauf von einem Jahr, aber aus sozialer Sicht sei diese Kündigung überhaupt nicht in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.