Freibad-Check Teil I: Dortmund

Schwimmen - die beste Erfrischung an heißen Tagen. Foto: pixelio/Kuno Hartmann.

Schwimmen - die beste Erfrischung an heißen Tagen. Foto: pixelio/Kuno Hartmann.

Das Thermometer zeigt 30 Grad oder mehr und die Sonne knallt – was gibt es da besseres als ein Sprung ins kühle Nass?   Der erste Teil unseres Freibad-Checks liefert euch die wichtigsten Fakten zu jedem der sieben Freibäder in Dortmund. Außerdem verraten wir euch, wie weit die Bäder von der Uni entfernt sind.

Freibad Hardenberg

Schwimmen: Das rund geformte Schwimmerbecken bietet mit 90 Metern Länge genug Platz zum Schwimmen und Plantschen.

Das 90 Meter lange Becken im Freibad Hardenberg. Foto: Sportwelt Dortmund gGmbH.

Das 90 Meter lange Becken im Freibad Hardenberg. Foto: Sportwelt Dortmund gGmbH.

Sonnen: Gechillt wird auf großen Liegewiesen.

Extras: Es gibt eine 65 Meter lange Doppelrutsche, eine Badeinsel, einen Strömungskanal, ein Planschbecken und Wasserterrassen.

Preise: Für Studenten kostet eine Tageskarte 2,00 €.

Entfernung von der Uni: 8,4 km mit dem Rad, 8,2 km mit dem Auto.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 9 – 19 Uhr, bei gutem Wetter bis 20 Uhr.

Adresse: Badweg 30, 44369 Dortmund, Tel. 0231 310180.

Haltestelle: Bushaltestelle Dortmund-Deusen.