„Silent Sinners“ feiert Geburtstag

Seit zehn Jahren zieht es Dortmunds Clubgänger am Wochenende zur Rittershausstraße 65. Dort liegt das „Silent Sinners“, das jetzt 10-jähriges Bestehen feiert.

An bis zu vier Tagen in der Woche werden im „Silent Sinners“ Partys geschmissen. Mit Sebastian Noetzel hat der Club noch denselben Betreiber wie vor zehn Jahren. Auf der Website des „Sinners“ schreibt er, die Location habe sich – von der einen oder anderen Umbaumaßnahme abgesehen – nicht groß verändert, bleibe aber stets am Puls der Zeit: Mal gibts Elektro, mal Rock, Pop, oder Hip Hop. Am beliebtesten ist die mittlerweile acht Jahre alte Eurodance-Party an jedem ersten und dritten Samstag des Monats, zu der typischer 90s-Trash gespielt wird. 

Am Samstag um 23 Uhr soll die große Geburtstagsparty zum zehnjährigen Bestehen steigen. Für die Musik sind die DJs Batta und André Awsomeé verantwortlich. Die Party soll sich laut Sebastian Noetzel an alle „Silent Sinners“-Generationen wenden.