TU: Trickdiebe am Campus

Die Technische Universität Dortmund warnt ihre Studierenden vor Trickdieben. Die Täter geben sich als taubstumme Spendensammler aus und haben so schon mehrfach Wertgegenstände erbeuten können.

Die Diebe sollen dabei immer nach einem ähnlichen Masche vorgehen: sie suchen gezielt Studierende auf, die Wertsachen, wie Geldbörsen oder Smartphones, offen herumliegen haben. Dann lenken einer oder mehrere Täter die die Opfer ab, während ein weiterer sein Klemmbrett auf den Wertgegenständen ablegt und unauffällig einsteckt. Besonders aufmerksam sollen die Studierenden im Gebäude der Emil-Figge-Straße 50 und in der Bibliothek sein, wo die Trickdieb bisher besonders aktiv waren.

„Auf dem Campus ist Spendensammeln generell nicht üblich“, sagte Angelika Mikus von der Pressestelle der TU. Auch die Dortmunder Polizei rät dazu, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.