Startschuss: Unsere Wahlreporter im Landtag

Es ist soweit: Rund 13 Millionen Bürger in NRW wählen heute einen neuen Landtag. Vor Ort in Düsseldorf haben sich 3.000 Menschen eingefunden, darunter 1.100 Journalisten. Mit dabei: Die Campusmedien der TU, die das Event mit geröteten Wangen verfolgen. Denn schon bei der Ankunft heißt es: Tische aufstellen, Laptops anketten, rennen, rennen und bloß nicht fallen.

Die Reporter von pflichtlektüre und eldoradio* an ihrem Arbeitsplatz im Landtag: v.l. Dominik Mercks, Anna-Maria Kramer, Katrin Herms und Alexander Koch. Foto: Florian Hückelheim.

Die Reporter von pflichtlektüre und eldoradio* an ihrem Arbeitsplatz im Landtag: v.l. Dominik Mercks, Anna-Maria Kramer, Katrin Herms und Alexander Koch. Fotos: Florian Hückelheim.

Wer wird neuer NRW-Ministerpräsident? Mit dieser Frage beschäftigt sich um 13 Uhr kein einziges Mitglied des TU-Reporterteams im Düsseldorfer Landtag. Jeder konzentriert sich gewissenhaft auf seine Aufgabe als Möbelpacker, Putzteufel oder im Fall von Dominik Mercks, als Koordinator der Landtagsgruppe.

Mit dem Presseausweis im Landtag: Unsere Reporter berichten live von der Wahl. Foto: Florian Hückelheim.

Mit dem Presseausweis im Landtag: Unsere Reporter berichten live von der Wahl.

Sendezentrale wie ein Lazarett

Bis zur ersten Hochrechnung der Wahlergebnisse um 18:30 Uhr ist es zwar noch ein Weilchen hin. Aber aus zwei Klapptischen, vielen eldo*-Werbeplakaten und ein paar Camping-Stühlen soll möglichst schnell unser Sendezentrum werden. Also heißt es: anpacken, aufstellen, festzurren. Zugegeben, unsere Klapptische mit Kabelsalat erinnern eher an ein Lazarett. Zum Glück hängt am Mittag noch niemand am Tropf und statt Blut fließt höchstens der Schweiß. Einen notdürftigen Eindruck macht unsere „Sendezentrale“ neben den außer Sicht und Reichweite liegenden WDR- und ZDF-Hochburgen aber schon. „Was soll’s“, denken wir im Chor und basteln andächtig weiter an unserem Tischprovisorium.

Bedeutsame Landtagswahl

Töne und News aus dem Landtag liefern die eldo* und pflichtlektüre-Reporter.

Töne und News aus dem Landtag liefern die eldo* und pflichtlektüre-Reporter.

Insgesamt gut zehn Reporter müssen heute ihre Mütter vertrösten. Sie sammeln für pflichtlektüre und eldoradio* die Stimmung im Landtag und auf den Dortmunder Wahlpartys ein, tauchen in die Atmosphäre der wohl bedeutsamsten Landtagswahl in Deutschland. Bedeutsam für die ganze Republik, weil sich Macht-Verschiebungen in NRW erfahrungsgemäß auf die nationale Politik in Berlin auswirken.

Bedeutsam auch gerade für uns Studenten. Denken wir nur an die Bildungspolitik. Die kommt aus Düsseldorf. Je nach Wahlausgang gibt es also Antworten auf die Fragen: Studiengebühren, ja oder nein? Zuschüsse an Bildungseinrichtungen, wenn ja in welcher Höhe? Kostenfreie Lehrmittel, wie soll das gehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.