Duisburg-Essen: Uni auf weltgrößter Industriemesse dabei

Die Uni Duisburg-Essen ist ab dem 19. April mit vier verschiedenen Fachbereichen auf der weltgrößten Industriemesse, der Hannover Messe, vertreten. Bei der Veranstaltung geht es vor allem um neue Technologien und Branchentrends, die unter dem Motto „Effizienter-Innovativer-Nachhaltiger“ präsentiert werden. Von der Uni Duisburg-Essen sind die Lehrstühle Kommunikationstechnik, Mechatronik, Nanointegration und Brennstoffzellentechnik vertreten.

Alle vier Fachrichtungen haben verschiedene Objekte entworfen, die auf der Messe präsentiert werden. Der Lehrstuhl für Kommunikationstechnik etwa stellt unter anderem einen Alkohol-Sensor für Autos vor. Die Mechatronik präsentiert einen Fahrsimulator für Elektroautos. Bei der Nanointegration wird der industrielle Nutzen der Nanotechnologie beleuchtet. Die Hannover Messe dauert insgesamt fünf Tage.