Wir basteln uns einen Bestseller

3. Das Umfeld

Unser Bestseller braucht natürlich auch einen entsprechenden Rahmen. Der ist zwar nicht besonders wichtig, weil er nicht von unserer Liebesgeschichte ablenken soll, aber so ganz ohne ist’s einfach komisch. Daher nehmen wir am besten etwas, das die Mehrheit unserer Leserinnen kennen wird: kleine oder mittelgroße Städte. Denn sie lenken nicht ab, im Gegenteil: Sie lassen unsere Sternchen am Literaturhimmel noch heller strahlen.

Die Schule oder Uni ist außerdem als Umfeld unerlässlich. Schließlich geht unsere Zielgruppe (also die Menschen, mit denen wir Geld verdienen wollen) derzeit zur Uni oder sie ging (vor längerer oder kürzerer Zeit) in die Schule, sodass lustige Anekdötchen aus dem Bio-Unterricht oder der Cafeteria so oder so noch nachvollzogen werden können.

2 Comments

  • Amelie sagt:

    Sehr schöner Artikel. Dann werde ich mich wohl gleich mal ans schreiben machen, momentan suchen die Verlage ja schon Autoren wenn ich also mein Meisterwerk fertig gestellt habe muss ich mir um den Lektor und das Marketing garkeine Sorgen mehr machen. Einfach das Manuskript losschicken und schon prasselt das Geld nur so aufs Konto. Eventuell starte ich auch eine Versteigerung, schließlich kann es den Verlagen schon was Wert sein mein Buch veröffentlichen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.