“Ballon d’Or”: Ronaldo siegt, Neuer bleibt unter Finalisten

Die Fifa hat in mehreren Kategorien den Preis “Ballon d’Or” für das Jahr 2014 vergeben. Der Titel “Weltfußballer“ des Jahres ging zum dritten Mal an Cristiano Ronaldo – Manuel Neuer blieb unter den Finalisten. Drei andere Auszeichnungen gingen an Trainer und Spieler aus Deutschland.

Auf Platz zwei in der Kategorie “Weltfußballer” steht der Argentinier Lionel Messi. DFB-Nationaltorhüter Manuel Neuer ergatterte den dritten Platz. Obwohl Neuer im Vorfeld als einer der Favoriten galt, zeigte er sich mit der Platzierung zufrieden: “Das ist ein toller Erfolg, nicht nur für mich persönlich, sondern auch für die Mannschaften, in denen ich spiele, und für die ganze Torhüterschaft.”

“Welttrainer” in der Kategorie Männerfußball wurde DFB-Nationaltrainer Joachim Löw. Im Bereich Frauenfußball gewannen Mittelfeldspielerin Nadine Kessler vom VfL Wolfsburg und ihr Klubtrainer Ralf Kellermann die Auszeichnungen der Fifa. Damit gingen dieses Jahr drei von sieben Fifa-Preisen an Deutsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.