RUB wählt das „StuPA“

Alle Studierenden der Ruhr-Universität Bochum sind in der Zeit vom 13. bis zum 17. Januar dazu aufgerufen, das 35-köpfige Studierendenparlament neu zu wählen. Doch nicht nur diese Wahlen stehen an, sondern auch zwei Urabstimmungen.

Bochum. Das Studierendenparlament wählt und kontrolliert als höchstes Gremium den Vorstand des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA). Darüber hinaus trifft das Parlament Entscheidungen für die Studierenden, wie etwa die Verwendung des Sozialbetrags.

Alle Studierenden, die am 6. Januar 2014 an der RUB eingeschrieben sind, dürfen wählen. Die Wahllokale in den Gebäuden ID, NA, NC, MA, der G-Reihe sowie in der CIPInsel und der Sportler Lounge sind von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Parallel zur Wahl des Studierendenparlaments finden zwei Urabstimmungen statt: Die Bochumer Studierenden können darüber entscheiden, ob der AStA die Kooperation mit dem Fahrradverleihsystem der nextbike GmbH (2metropolradruhr“) und die „Theaterflat“ des Schauspielhauses weiterführen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.