Düsseldorf: Rot-Grün unterschreibt Koalitionsvertrag

SPD und Grüne haben am Montag ihren Koalitionsvertrag für eine rot-grüne Minderheitsregierung in NRW unterschrieben. Die Parteitage hatten die Vereinbarungen am Wochenende abgesegnet. Rot-Grün fehlt eine Stimme zur absoluten Mehrheit im Landtag.

Hannelore Kraft (SPD) stellt sich zudem am morgen als Ministerpräsidentin zur Wahl. Die Linke hat angekündigt, sich zu enthalten und Kraft so den Weg im zweiten Wahlgang zu bereiten.

Hochschulpolitisch hat sich Rot-Grün einiges vorgenommen: Die Studiengebühren sollen schrittweise abgeschafft werden. Außerdem will Rot-Grün sich dafür einsetzen, dass mehr Studenten Bafög beziehen können und fordert zudem ein gerechteres Stipendiensystem.

Außerdem soll der Zugang zu Hochschulen ohne Abitur erleichtert werden. Gemeinsam mit den Hochschulen wolle man die Fülle des Studienstoffes, die Anwesenheitspflichten sowie die Arbeitsbelastung reduzieren.