Parkplätze für das Fußballmuseum fehlen

Dortmund. Busreisende müssen für den Besuch des Deutschen Fußballmuseums wohl einen weiten Fußweg in Kauf nehmen. Grund dafür sind fehlende Busstellplätze in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes. Laut WDR sehen Tourismusfachleute den Erfolg des Museums gefährdet.

Das Fußballmuseum soll Mitte 2015 eröffnet werden und jährlich rund 300.000 Besucher nach Dortmund locken. Durch die fehlenden Parkplätze befürchten Reiseveranstalter negative Auswirkungen.

Michael Keßeler von der Stiftung Fußballmuseum sagte gegenüber dem WDR, dass es „schon relativ eng werden“ könne, wenn der BVB spiele und eine Messe stattfinde. Man sei mit der Stadt Dortmund in Kontakt, um das Problem zu besprechen. Eine Lösung des Problems, so Keßeler weiter, sei nicht in Sicht. Ein mögliches Gelände, welches in Frage komme, gehöre der Deutschen Bahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.