NRW-Wissenschaftsministerin lobt RUB-Modell für Medizinstudium

Bochum/Duisburg. Bei ihrem Besuch an der medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze den Modellstudiengang Medizin gelobt. „Das, was hier entwickelt wurde, scheint wirklich spannend zu sein“, sagte Schulze. „Das ist ein völlig neues didaktisches Konzept.“

Im Modellstudiengang Medizin an der Ruhr-Universität Bochum arbeiten die Studenten verstärkt praxisorientiert und in kleinen Gruppen. Das Modellprojekt besteht seit zehn Jahren. Parallel dazu läuft aber auch der Regelstudiengang Medizin an der RUB. Aus finanziellen Gründen wird die Fakultät beide Studiengänge aber künftig wohl zusammenlegen müssen.

Erst in der vergangenen Woche war Wissenschaftsministerin Schulze an der Universität Duisburg-Essen (UDE) gewesen. Dort hatte sie das Duisburger Zentrum für Brennstoffzellentechnik besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.