NRW-Wahl: Grünes Licht für Ampel-Koalition?

Nordrhein-Westfalen. Wird Nordrhein-Westfalen in der kommenden Legislaturperiode von einer Koalition aus SPD, Grünen und FDP regiert? Der Chef der nordrhein-westfälischen FDP, Andreas Pinkwart, hat am Dienstag zumindest die Bereitschaft seiner Partei zur Bildung einer Ampelkoalition signalisiert. Vor möglichen Koalitionsverhandlungen müssten SPD und Grüne allerdings erklären, keine auf die Bildung einer Koalition ausgerichteten Gespräche mit der Linkspartei zu führen. Dem WDR sagte Pinkwart, es gebe für die FDP „keine Grundlage für Gespräche mit Parteien, die mit Extremisten zusammenarbeiten wollen.“
Ein erstes Gespräch zwischen SPD und Grünen soll am Mittwoch stattfinden. Darin soll auch die Rolle der FDP in einer möglichen Dreierkoalition diskutiert werden.
Noch ist unklar, wer NRW in der kommenden Legislaturperiode regiert. Fest steht nur: Es muss entweder eine große oder eine Dreierkoalition sein – für die klassischen Koalitionen zwischen SPD und Grünen bzw. CDU und FDP reichen die Sitze jeweils nicht aus.