Aussetzung der Wehrpflicht beschlossen

BERLIN. Jetzt steht es fest: Die Wehrpflicht wird zum 1. Juli 2011 abgeschafft. Darauf einigten sich die Spitzen der schwarz-gelben Koalition. Der Vorschlag von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, der es außerdem vorsieht, die Truppe von 240.000 auf 185.000 Soldaten zu verkleinern, soll nun umgesetzt werden. Gesetzliche Änderungen will die Regierung Teilnehmerkreisen zufolge am Mittwoch auf den Weg bringen. Dann stehen noch die Beschlüsse im Bundestag und Bundesrat aus.

Die geplante Reform ist eine der bedeutendsten Veränderungen in der Bundeswehr-Geschichte. Erstmals seit Wiedereinführung der Wehrpflicht im Jahre 1957 werden junge Männer im nächsten Jahr nicht mehr eingezogen. Stattdessen soll es einen bis zu 23-monatigen Freiwilligendienst geben.