BVB beendet Talfahrt

Dortmund. Am 11. Spieltag der Bundesliga hat Borussia Dortmund die Niederlage-Serie der letzten fünf Liga-Spieltage gestoppt. Mit einem 1:0 Sieg gegen Borussia Mönchengladbach holte der BVB drei wichtige Punkte und konnte so die Abstiegsplätze verlassen.  Sorge bereitet ein Wadenbeinbruch von Verteidiger Sokratis.

Vor 80.667 Zuschauern spielte die Elf von Jürgen Klopp im ausverkauften Signal-Iduna-Park. In der ersten Halbzeit zeigte sich der BVB deutlich stärker als Gladbach, mit 65 Prozent gewonnener Zweikämpfe und 15:0 Torschüssen – die Chancenverwertung war jedoch gleich Null. Erst in der zweiten Hälfte konnte das spielentscheidende Tor erzielt werden, allerdings vom Gladbacher Spieler Christoph Kramer. In der 58. Minute wollte er zum seinem Torwart Yann Sommer zurückspielen, verschätzte sich jedoch und schlug den Ball aus 40 Meter Entfernung im hohen Bogen über den eigenen Keeper. Eine Minute später hatte Marco Reus die Chance, die Führung auf ein 2:0 auszubauen, sein Schuss prallte aber an der Latte ab und ging zurück ins Feld.

Der wichtige Sieg für den BVB hat auch eine unerwünschte Schattenseite: Innenverteidiger Sokratis zog sich bei einem Foulspiel an André Hahn laut Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun einen “unverschobenen, belastungsstabilen Wadenbeinbruch” zu. Damit fällt er voraussichtlich für die nächsten zwei Wochen aus. Beim Champions League-Spiel gegen den FC Arsenal am 26.11. soll er allerdings schon wieder einsatzbereit sein.

Das nächste Spiel für den BVB findet am Samstag, 22.11., gegen den SC Paderborn statt. Anstoß ist um 15:30 Uhr in Paderborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.