TU lädt zum siebten Dortmunder Autotag

Am 11. September dreht sich in der Industrie- und Handelskammer alles um neue Fahrzeugtechnologien. Denn die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik veranstaltet in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund den siebten Dortmunder Autotag.

Forscher und Forscherinnen der TU-Dortmund arbeiten gemeinsam mit Unternehmen an der Verbesserung von batteriebetriebenen Fahrzeugen. Diese sollen die gleichen Kapazitäten wie herkömmliche Fahrzeuge vorweisen. Der Dortmunder Autotag gilt mittlerweile als Diskussionsforum für Technik. Forschungsinstitute beispielsweise liefern in verschiedenen Vorträgen hilfreiche Denkanstöße zu Elektromobilität und Fahrerassistenzsystemen. Dazu kommen auch in diesem Jahr wieder hochrangige Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die über den aktuellen Stand der technologischen Entwicklung informieren.

Das Sahnehäubchen zur Theorie ist eine Fachausstellung auf der sich das studentische Rennteam der TU-Dortmund „Getracing“ sowie weitere Unternehmen den Besuchern präsentieren. Die Veranstaltung findet von 9 bis 18 Uhr statt und ist für Studenten kostenlos. Um Vorherigen Anmeldung wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.