Last-Minute-Studienplätze online zu finden

Wer die Zulassung zu seinem Wunschstudiengang nicht bekommen hat, kann sich jetzt online  noch einmal umschauen. Die Seite www.freie-studienplätze.de informiert über Studienplätze, die nach Abschluss des regulären Auswahlverfahrens noch frei sind.

Immer mehr Studiengänge sind zulassungsbeschränkt, zum Beispiel durch einen NC. Die Studieninteressierten planen deshalb von Beginn an ein, dass es für den Wunsch-Studiengang vielleicht nicht reicht. Vorsorglich bewerben sie sich auch für andere Fächer, um direkt ins Studium starten zu können. Das Ergebnis: Am Ende des Auswahlverfahrens bleiben viele Plätze der zu Sicherheit gewählten Studiengänge frei. Über die sogenannte Studienbörse können sich Studienanwärter in einer Suchmaske nach unterschiedlichen Kriterien informieren – dazu gehören der Studienort oder der Hochschultyp.

In NRW  beispielsweise stehen noch 116 freie Studienplätze zur Verfügung. An der Ruhruniversität Bochum (RUB) fehlt es oft den naturwissenschaftlichen Fächern an großem Zulauf. Für den Einfachbachelor Physik standen insgesamt 222 Plätze zur Verfügung. Anfänglich haben sich auch 574 Interessenten beworben, die auch alle den Zulassungbescheid bekommen habe. Eingeschrieben sind nun lediglich 118. Die restlichen Plätze fallen in den Online-Pool.

Bei der Jagd auf die „Restposten“ ist zu beachten, dass die einzelnen Hochschulen ihre Angebote zu unterschiedlichen Zeitpunkten ins Netz stellen. Eine regelmäßige Recherche lohnt sich also. Bis zum 31. Oktober steht die Seite für Studieninteressierte zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.