RSS-Feed: Die RUB für unterwegs

Bochum. Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat einen „RSS-Feed“ für ihr Internetangebot gestartet. Dieser liefert Abonnenten Nachrichten rund um die RUB und ist auch unterwegs mit dem Smartphone abrufbar.

Die RUB bietet den Service in Kooperation mit ihrem Rechenzentrum an. Der „RSS-Feed“ lässt sich auf der Homepage der Universität abonnieren. Möglich ist auch, nur einzelne Teilbereiche, wie Forschung oder Hochschulpolitik, automatisch geliefert zu bekommen. Mit dem „RSS-Feed“ können sich Studenten rund um die Uhr über das Geschehen auf dem Campus informieren.

Mit dem Nachrichtendienst folgt die RUB zahlreichen anderen deutschen Universitäten, die den Service schon anbieten. Die Universität Duisburg-Essen hat bereits seit längerem drei solcher Abo-Dienste. An der TU Dortmund befindet er sich in Planung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.