3:1 in Stuttgart: BVB steht im Halbfinale

Borussia Dortmund darf auch nach dem Viertelfinale weiter vom Gewinn des DFB-Pokals träumen: Beim VfB Stuttgart zogen die Dortmunder zum dritten Mal in Serie ins Halbfinale ein. Der VfL Bochum kann am Mittwoch nachziehen.

Marco Reus brachte die Borussia beim 3:1-Sieg bereits nach knapp fünf Minuten in Führung. Reus traf gegen den Ex-Dortmunder Mitch Langerak im Tor der Stuttgarter aus spitzem Winkel. Zehn Minuten nach dem Ausgleich durch Lukas Rupp (2:1), erzielte Pierre-Emerick Aubameyang – jetzt nach Vorlage von Reus – mit einem Schuss von der Strafraumkante das 2:1. 

In der zweiten Halbzeit drängten die zuletzt formstarken Stuttgarter auf den Ausgleich, auf der anderen Seite ließ der BVB mehrere Möglichkeiten zur Entscheidung aus. Erst in der 89. Minute machte Henrikh Mkhitaryan mit einem Kontertor alles klar. Im Halbfinale könnten die Dortmunder auf den nächsten Bundesligisten treffen: Der SV Werder Bremen gewann in Leverkusen ebenfalls mit 3:1 (2:1). Für Werder trafen Santiago Garcia, Claudio Pizarro (Elfmeter) und Florian Grillitisch. Die Leverkusener Führung erzielte Javier Hernandez ebenfalls per Elfmeter. 

Mit dem VfL Bochum könnte es noch ein weiterer Klub aus dem Ruhrgebiet unter die letzten Vier schaffen. Den VfL erwartet heute (10. Februar) allerdings die wohl komplizierteste Aufgabe: Um 20.30 Uhr empfangen die Bochumer den FC Bayern München. Um 19 Uhr spielt außerdem Hertha BSC beim Zweitligisten Heidenheim.