Wohncontainer für Flüchtlinge auf Zoo-Parkplatz geplant

Die Stadt Dortmund will Wohncontainer auf dem Parkplatz des Zoos aufstellen lassen. Dort sollen in Zukunft Flüchtlinge untergebracht werden. Laut Hans Semmler (CDU), dem Bezirksbürgermeister des Stadtteils Hombruch, sollen die Container voraussichtlich Anfang 2015 errichtet werden.

Aktuell leben in Dortmund 2.300 Flüchtlinge. Zurzeit leben die Flüchtlinge in Notunterkünften oder in Wohnungen. Die Notunterkünfte befinden sich zurzeit in der Innenstadt, zum Beispiel in den Brügmann-Sporthallen und in einer alten Schule an der Adlerstraße. Demnächst wird es auch Notunterkünfte in Wickede, Hörde und Derne geben. Nächste Woche bietet die Stadt Infoveranstaltungen zu den Unterkünften in Hörde und Hombruch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.