RUB: Katholischer Professor in Päpstlichen Rat berufen

Bochum. Professor Thomas Söding von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität ist seit dem 8. Dezember Mitglied des Päpstlichen Rates. Papst Benedikt XVI. habe Söding zum Konsultor des Rates ernannt, teilte die RUB mit.

Der Päpstliche Rat suche nach modernen Ansätzen und einer zeitgemäßen Auseinandersetzung mit dem Evangelium. So solle er den Glauben in der Moderne wiederbeleben. Unter anderem gehört dem Rat unter der Leitung von Erzbischof  Rino Fisichella auch der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, an.

Söding sieht die Berufung als große Ehre. Am 15. Dezember um 21 Uhr wird er an einer TV-Live-Diskussion zum Thema „Was glaubte Jesus?“ im Rahmen der 3sat-Reihe „Scobel“ teilnehmen.