Durchwachsene Halbzeitbilanz auf Weihnachtsmärkten

DORTMUND. Laut Informationen der Nachrichtenagentur dapd fällt die Halbzeitbilanz auf den Weihnachtsmärkten in NRW nur mittelmäßig aus.

„Das gilt auch für Dortmund“, sagt Thomas Winkler, Sprecher des Dortmunder Marktes. Demnach würden vor allem Kälte und Schnee viele Menschen von einem Besuch abhalten. Besonders tagsüber sei die Zahl der Besucher „sehr überschaubar“. Dass Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Terrorwarnung für den Dortmunder Weihnachtsmarkt ausgegeben hat, sei hingegen nicht zu spüren gewesen. Die meisten Besucher, so Winkler, hätten sich davon nicht beeinflussen lassen.

Jetzt hoffen die Betreiber, dass das Wetter in den kommenden Tagen etwas milder wird. Bei optimalem Wetter, sagte Winkler auf Nachfrage der pflichtleküre, könnten die erwarteten Besucherzahlen von 2,5 Millionen in diesem Jahr eventuell noch erreicht werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.