Sigmar Gabriel diskutiert mit Dortmunder Studenten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) diskutiert am Freitag, den 13.November, im ehemaligen Westfalenstadion mit Dortmunder Studenten.

Dort richten Professor Doktor Henrik Müller, sein Team und Studenten der TU Dortmund am Freitag die zweite ”On the record”-Konferenz aus. ”On the record” ist eine Diskussions-Plattform, die Journalisten und aktuelle Akteuere aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und der Medienlandschaft zusammenbringt.Professor Doktor Henrik Müller leitet seit zwei Jahren den Bachelor-Studiengang ”Wirtschaftspolitischer Journalismus”. Vorher war er unter anderem stellvertretender Chefredakteur des ”Manager Magazin”. Die Kontakte aus der Zeit als Journalist nutzt er, um einmal im Jahr interessante Diskussions-Partner nach Dortmund einzuladen. 

Um 14.30 Uhr spricht Sigmar Gabriel über das schwierige Verhältnis zwischen Wirtschaft und der Öffentlichkeit. Vorher wird mit dem Finanzvorstand der Deutschen Bank über die aktuelle Lage der Finanzbranche gesprochen und eine Chefredakteurs-Runde diskutiert die Zukunft des Wirtschaftsjournalismus. Außerdem werden in einem Streitgespräch die Chancen und Risiken der Digitalisierung der Industrie erörtert.  Am Ende der Veranstaltung führen Studierende des Master-Programms ”Economics & Journalismus” ein Gespräch mit Frank Appel von der Deutschen Post über die TTIP-Verträge und die Angst der Deutschen vor der Globalisierung.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und wird durch Spenden finanziert, der Eitritt ist frei. Hier geht’s zur Anmeldung  und hier geht’s zum Programm 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.