Hamburg: Klausurkorrekturen privatisiert

Hamburg. An der privaten Hochschule Bucerius Law School in Hamburg kontrolliert neuerdings ein privater Anbieter die Juraklausuren von Studenten. Zeit online berichtet, dass ein Student der Law School York Frese zusammen mit zwei Kommilitonen die Firma „Examiner“ gegründet habe.

Dort würden die Mitarbeiter freiberuflich die Klausuren der Studenten korrigieren. Da für die studentischen Mitarbeiter so keine Sozialabgaben mehr fällig würden, könne die Universität Ausgaben sparen. Mittlerweile erhielten die Korrektoren sogar mehr Gehalt pro Klausur. York Frese plant dieses Geschäftmodell auszuweiten und auf weitere Hochschulen zu übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.