400 statt 500 Euro – RUB senkt Studienbeiträge

Studis der Ruhr-Uni Bochum (RUB) müssen im Wintersemester statt 500 Euro Studiengebühren nur noch 400 Euro zahlen. Das berichtete der WDR. Diesen Schritt begründete ein Sprecher der RUB damit, dass man die derzeitigen Ausgaben auch mit weniger Geld decken könnte.

Die Entscheidung um die Studiengebühren gleicht einem Verwirrspiel. Denn erst vor wenigen Tagen hat der Senat beschlossen, die Studiengebühren nicht zu senken, obwohl die studentische Senatsfraktion genau das gefordert hatte. Nachdem der Senat den Antrag der Studis abgeschmettert hatte, sprengten diese die Sitzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.