Gerichtslabor in Bochum eingeweiht

Ab heute können sich Jura-Studierende der Ruhr-Uni Bochum in einem nachgestellten Gerichtssaal auf das Berufsleben vorbereiten. In dem landesweit einzigen Gerichts- und Rechtslabor soll realitätsnah das Agieren in Prozessen, Verhandlungen und Ratssitzungen trainiert werden. Zur Eröffnung gab es einen Show-Prozess.

In dem einem echten Gerichtssaal nachempfunden Raum gibt es ein Richterpult auf einem Podest, seitliche Bänke für Prozessbeteiligte und 44 Zuschauerplätze. Eine Mikrofonanlage und vier Videokameras ermöglichen eine detaillierte Analyse der nachgestellten Szenen. Das Labor wurde unter anderem aus Studienbeiträgen finanziert und entspreche dem Standard führender US-Lawschools, wie die Juristische Fakultät der RUB mitteilte.

Weitere Informationen im aktuellen Newsletter der Juristischen Fakultät:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.