Fahrscheinzählung im VRR

GELSENKIRCHEN. In den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) sind von heute an Fahrgastzähler unterwegs.

Insgesamt 800 Zähler registrieren, welche Tickets die Fahrgäste im Nahverkehr nutzen. Dies diene der Ermittlung des „Übersteigerausgleichs“, so ein VRR-Sprecher. Demnach werden die Einnahmen für Fahrscheine unter den einzelnen Verkehrsunternehmen des VRR entsprechend des Fahrgastaufkommens aufgeteilt. Bei der Registrierung handele es sich nicht um eine Ausweiskontrolle, so der Verbund-Sprecher.

Die Fahrgastzählung findet alle zwei Jahre statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.