Jeder dritte Fußball-Fan meidet Public Viewing

Die Angst vor Terroranschlägen wirkt sich auch die Party-Stimmung während der Fußball-EM aus. Jeder dritte deutsche Fußball-Fan verzichtet aus Angst vor Terroranschläge auf das Public Viewing und meidet große öffentliche Plätze. Die Mehrheit (59 Prozent) wird sich den Spaß am Rudelgucken allerdings nicht nehmen lassen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.

Nach den Vorfällen in Brüssel oder Frankreich ist nach der Umfrage für viele Fußballbegeisterte das Risiko enorm. 42 Prozent gehen von einer hohen Anschlagsgefahr in Frankreich aus, für 44 Prozent gibt es ein mittleres Risiko und für 10 Prozent ist das Risiko gering. 

Das Institut befragte Anfang Juni insgesamt 1311 an Fußball interessierte Deutsche. Fragen waren unter anderem: 

  • Werden Sie aus Angst vor Anschlägen öffentliche Plätze meiden und Spiele nicht auf Großleinwänden verfolgen?
  • Sollte die EM bei einem folgenreichen Terroranschlag abgesagt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.