BVB mühelos im DFB-Pokal-Halbfinale

Kiel. Pflichtaufgabe erfüllt: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat als erstes Team das DFB-Pokal-Halbfinale erreicht. Der amtierende Deutsche Meister setzte sich am Dienstagabend souverän mit 4:0 (2:0) beim Regionalligisten Holstein Kiel durch. Die Treffer für den BVB erzielten Torjäger Robert Lewandowski (11.), Shinji Kagawa (18.), Lucas Barrios (80.) und Ivan Perisic (87.).

Der frühe Doppelschlag des Bundesliga-Spitzenreiters ließ bereits nach knapp 20 Minuten alle Träume der ambitionierten Gastgeber platzen. Während Kiels Angreifer Marc Heider vor ausverkaufter heimischer Kulisse nach acht Minuten die erste Großchance des Spiels leichtfertig vergab, blieben Lewandowski und Kagawa vor dem gegnerischen Tor eiskalt. Ihre sehenswerten Treffer zum 1:0 und 2:0 legten den Grundstein für den sicheren BVB-Sieg. Auch in Halbzeit zwei war der Erfolg des Deutschen Meisters zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Beinahe alle Angriffsversuche des engagierten Überraschungs-Viertelfinalisten aus Kiel stießen in der Dortmunder Defensive auf Granit. Scheinbar mühelos gelang es den favorisierten Dortmundern das Ergebnis im Ernergiesparmodus zu verwalten. Und mehr noch: Als die letzten Hoffnungen der Hausherren auf eine erneute Pokal-Sensation erloschen, erhöhte der zuvor eingewechselte Barrios auf 3:0. Den Schlusspunkt der Partie setzte Ivan Perisic drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit per direkt verwandeltem Freistoß.

Am heutigen Mittwochabend werden ab 19 Uhr die weiteren Tickets für die Runde der besten Vier vergeben. Im Topspiel des Abends erwartet der VfB Stuttgart den Rekordmeister FC Bayern München. Zuvor treffen bereits Hertha BSC Berlin und Borussia Mönchengladbach sowie 1899 Hoffenheim und die SpVgg Greuther Fürth aufeinander.