RUB verleiht Masterzeugnis an Studenten einer russischen Uni

In Moskau hat die Ruhr-Universität Bochum den ersten Absolventinnen des russisch-deutschen Masterstudiengangs „Russische Kultur“ neben ihrem Diplom der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität (RGGU) auch ein Abschlusszeugnis der RUB verliehen. Am 3. Juli erhielten Anna Balakina und Ekaterina Machonina als erste russische Absolventinnen des gemeinsamen Studiengangs aus den Händen von RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler und der Prodekanin der Fakultät für Philologie, Prof. Eva Warth, ihre Bochumer Abschlusszeugnisse.

Den Kooperationsvertrag zwischen den beiden Universitäten hatten Prof. Weiler und der Rektor der RGGU, Prof. Efim Pivovar erst im Mai 2008 unterzeichnet. Der Vertrag soll eine gemeinsame Promotionsausbildung, Zusammenarbeit im Bereich neuer Lehr- und Lerntechnologien sowie eine Export weiterer Studiengänge aus dem Spektrum der RUB ermöglichen. Im kommenden Jahr werden die ersten deutschen Absolventen des internationalen M.A.-Studiengang „Russische Kultur“ neben dem Bochumer Abschlusszeugnis ein Diplom der RGGU Moskau erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.