TU: Mensa auf dem Süd-Campus öffnet wieder

Auf dem Süd-Campus der TU Dortmund öffnet die Mensa wieder. Zuvor war sie wegen Umbaumaßnahmen sieben Monate lang geschlossen. Vom 10. März an müssen Studierende nicht mehr auf die Mensa am Nord-Campus ausweichen.  

Grund für den Umbau war einerseits der doppelte Abiturjahrgang, andererseits hat der Platz und das Angebot der Gastronomie auf dem Süd-Campus schon länger nicht ausgereicht. Jetzt wurden neue Kapazitäten geschaffen. Die Mensa wurde komplett umgestaltet: Moderne Möbel, überarbeitetes Parkett und neu gestrichene Wände. Auch die Küchentechnik sowie die Be- und Entlüftungsanlagen wurden komplett erneuert. Insgesamt kostete der Umbau 2,4 Millionen Euro.

Die Mensa bietet in Zukunft bis zu 250 Gästen Platz. Die Öffnungszeiten sind – wie auf dem Nord-Campus – montags bis donnerstags von 11.30 bis 14.15 Uhr. An Freitagen schließt die Mensa eine Viertelstunde früher. Die Studierenden können täglich zwischen zwei oder drei warmen Mahlzeiten auswählen.  

Als Besonderheit bietet das Mensa-Team den Besuchern am Eröffnungstag ein Willkommensessen für einen Euro an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.