UDE: Weniger Studenten als erwartet

Am 7. Februar endete an den Hochschulen in NRW das erste Semester nach dem doppelten Abiturjahrgang. Die Universitäten im Ruhrgebiet hatten sich auf einen starken Andrang neuer Studierender eingestellt. An der Universität Duisburg-Essen (UDE) blieb dieser aus.

Duisburg. Rund 5000 Erstsemester schrieben sich im Oktober für ein Studium an der UDE ein. Die Universität hatte mit 7000 Neuankömmlingen gerechnet. Die Pressesprecherin der UDE Beate Kostka teilte mit, dass der doppelte Abiturjahrgang in NRW sich nicht auf die Zahl der Studienanfänger ausgewirkt habe.
Die UDE hatte im Vorfeld ein neues Wohnheim gebaut und zusätzliche Studienplätze geschaffen. „Wir gehen davon aus, dass die Kapazitäten in den kommenden Semestern abgerufen werden“, so Beate Kostka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.