„Politik – Nein, danke?“

Bochum. Das Alfried Krupp-Schülerlabor stellt am Donnerstag, 14.Juli in der Ruhruniversität Bochum seine Arbeitsergebnisse vor. 55 Oberstufenschüler erforschten die politische Beteiligung der Jugendlichen in der Region. An der anschließenden öffentlichen Podiumsdiskussion nehmen auch einige prominente Politiker Teil, u. a. Bundestagspräsident Norbert Lammert.

Das Alfried Krupp-Schülerlabor ist eines der vielfältigsten unter den Schülerlaboren in ganz Deutschland. Alle 20 Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum beteiligen sich daran. Im Bereich Geisteswissenschaften entwickelten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Studie eine Online-Befragung. Ziel war es,  zu ermitteln, wie das politische Interesse der Jugendlichen beschaffen ist und in wie weit sie sich in politische Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse einbringen. Zugleich lernten die Schüler die Grundlagen der Datenerhebung und -auswertung in einem empirischen Verfahren anhand einer praktischen Forschungsfrage.

Die Veranstaltung beginnt am 14. Juli um 17:30 und findet im Gebäude ID, Etage 04, Raum 471 der RUB statt. Interessierte können sich via Internet anmelden.