NRW: Noch keine Spuren von Ehec Keimen

Bochum. Bei den Betrieben aus Bochum, die Sprossen von dem niedersächsischen Bio-Betrieb bezogen haben, bei dem am Wochenende Ehec-Spuren entdeckt worden waren, wurde bisher keine Ehec Belastung festgestellt. Von 40 Laborproben fielen bis dato 23 negativ aus, 17 weitere stehen noch aus.

Der niedersächsische Bio-Betrieb lieferte auch an Betriebe in Bochum und Hamm. Auch wenn in jenen Betrieben bisher noch keine Kontaminierung der Sprossen mit dem Ehec-Erreger festgestellt wurde, wird vor dem Verzehr von Sprossen weiterhin gewarnt. Ein Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums erklärte am Montag in Düsseldorf, es sei noch unklar, wann die Lieferung einging. „Es wird geprüft, was geliefert wurde und was noch da ist“, sagte er.
Bis zum Sonntag des vergangenen Wochenendes hatten sich bereits 278 Menschen in NRW mit dem Ehec Bakterium infiziert. 73 der Patienten erkrankten schwer an HUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.