RUB: Deutsch-türkischer Jura-Master

Bochum/Istanbul. Die Ruhr-Universität Bochum und die Kültür Uni Istanbul bieten deutschen und türkischen Jurastudenten einen zweisprachigen Master-Studiengang mit Doppelabschluss an. „Deutsches, Türkisches und Internationales Wirtschaftsrecht“ soll Nachwuchsjuristen sowie die wirtschaftliche Beziehung Deutschlands und der Türkei  fördern. Im September 2013 beginnt der dritte Studienjahrgang, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juni.

Es ist ein maßgeschneidertes Angebot für Absolventen eines Studiums der Rechtswissenschaften in Deutschland und der Türkei sowie eines jedenfalls primär rechtswissenschaftliche ausgerichteten Studiums mit Schwerpunkt auf deutschem oder türkischen Recht. 13 Monate umfasst ein Studienjahr, davon sieben Monate Präsenzunterricht ausschließlich an der Kültür Universität Istanbul, ein dreimonatiges Pflichtpraktikum sowie drei weitere Monate für die Masterarbeit.

„Deutsches, Türkisches und Internationales Wirtschafstrecht“ ist ein sogenannter Double Degree Studiengang, zum Abschluss erhalten die Studierenden jeweils eine Urkunde von beiden Universitäten: Master of Laws (LL.M.) Bochum und Master Zivilrecht Istanbul.

Zulassungsvoraussetzung sind neben einem vorangegangenen rechtswissenschaftlichen Studium Zertifikate, die die entsprechenden Sprachkenntnisse nachweisen. Unterstützung finden die Studierenden bei den allgemeinen Studienberatungen der Ruhr-Universität Bochum und der Kültür Uni Istanbul, der jeweiligen juristischen Fakultäten sowie dem akademischen Auslandsamt Bochum. Die Stiftung Mercator gewährt Stipendien zur Deckung der Studiengebühren in Höhe von 5000 Euro im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.