TU und Stadt Dortmund planen engere Zusammenarbeit

Dortmund. Am gestrigen Dienstag fand erstmals ein Treffen zwischen der Spitze der TU Dortmund und dem Verwaltungsvorstand der Stadt Dortmund statt. Die Teilnehmer diskutierten unter anderem darüber, wie die Zusammenarbeit zwischen Universität und Stadt in Zukunft ausgebaut werden könnte.

Auf der Tagesordnung stand auch der „Masterplan Wissenschaft“, mit dem die Zukunft des Wissenschaftsstandortes Dortmund geplant werden soll. Die TU soll in Zukunft besser in die Stadtgesellschaft integriert werden. Dazu sollen auch neue Straßenschilder mit dem grünen TU-Logo beitragen. Diese sollen den Weg zur Universität deutlicher kennzeichnen.

Auch die doppelten Abiturjahrgänge waren ein Thema: Sie sollen der TU in den nächsten Jahren bis zu 7000 zusätzliche Studenten bescheren. Dafür sei die Uni laut Rektorin Ursula Gather aber gut gerüstet. Die Wirtschaftsförderung bot an, bei der Suche nach zusätzlichen Räumlichkeiten zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.