Drei Rektoren, drei Antworten – Teil 9

Was hat sich im Vergleich zu Ihrer Zeit an der Universität verändert?

Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen:

Foto: Universität Duisburg-Essen

Foto: Universität Duisburg-Essen

„Mein Studium war noch nicht so streng durchreglementiert, aber dafür anstrengender – und wesentlich zeitintensiver, zum Beispiel durch ganztägige Großpraktika mit wöchentlichen Prüfungen. Besser war, dass man ein persönlichers Verhältnis zu seinen Professoren hatte, denn sie mussten sich nicht um so viele Studierende wie heute kümmern.

Anders als heute war auch die Bedeutung der Examensprüfung, die bei mir an einem Tag stattfand. Heute zählt praktisch jede Note im Studium für die Examensnote. So ist es vielleicht auch fairer, denn das Endergebnis hängt nicht nur von einer Tagesverfassung ab.”

← Vorherige Seite: Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund

Nächste Seite: Elmar Weiler, Rektor der Ruhr-Universität Bochum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.