EVAG: Tickets werden elektronisch geprüft

ESSEN. In den Bussen der EVAG werden nächste Woche die Ticketprüfgeräte scharf gestellt.

Abo-Tickets wie das Ticket 2000 aber auch die Studierendenausweise der Universität Duisburg-Essen werden ab dem 11. November elektronisch kontrolliert und mit einer Liste der gesperrten Tickets abgeglichen.

Der EVAG entgehen durch Schwarzfahrer jedes Jahr mehrere Millionen Euro. Die neue Technik kostet 600 000 Euro und ist in den vergangenen Wochen schon auf drei Linien getestet worden. In den Bahnen der EVAG gibt es keine Prüfgeräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.